Tag der offenen Tür beim

1st NATO Signal Bataillon

in der "Schill-Kaserne" 

 Wesel am 21.06.2015

 

Im Rahmen der Öffentlichkeitarbeit des "Verbandes der Reservisten der deutschen Bundeswehr e.V." nahmen wir an dieser Veranstaltung zur Feier von "50 Jahre Standort Wesel + 5 Jahre 1st NATO Signal Bataillon" mit unserem gesamten  Gerät teil. Zum ersten Mal konnten wir  auch unser ROR ,das ICC  und unseren "neuen"  MAN-KAT 1 öffentlich präsentieren.

Die Aufbauarbeiten am Freitag und Samstag wurden,inklusive einiger außerplanmäßigen,meterweisen "Excecution Movement Order" ,wie nicht anders zu erwarten schnell und gründlich durchgeführt....Wir sind halt immer noch HAWKIES....und flexibel.... und unser Gerät war natürlich vorher  in einem Top Zustand gebracht worden.

Unter den Tarnnetzen verstecken sich übrigens 2 MB 250 GD ,von den Kameraden der "RAG mil KFZ Rhein/Ruhr", die sich mit ihren "Wölfen" bei uns anschlossen.

 

Nachdem am Samstagnachmittag auch die "Standabnahme" durch den DDO (= Dienstältester Deutscher Offizier) mit einen EX,EX,OP bestanden wurde,konnten wir dann am Sonntagmorgen der Veranstaltung, beziehungsweise dem zu erwartenten Publikum relativ gelassen entgegensehen.

Unsere GEA-Gruppe hatte ja auch eine sehr gute Einsatzstellung für uns erkundet . Diese lag taktisch genau ausgewählt am Anfang des Veranstaltungsbreiches an den Parkplätzen für die Besucher !!! 

Schon kurz vor dem offiziellen Veranstaltungsbeginn um 10:00 Uhr strömten  die ersten Besucher auf das Gelände und für uns begann ein wirklich "arbeitsreicher" Veranstaltungstag . Genau DAS was wir wollten !!!!

Wir wurden mit vielen Fragen überhäuft, die wir natürlich gerne fachgerecht beantworteten und sehr viele interessante Gespräche wurden auch geführt. Viele Leute waren dann auch sehr fasziniert von dem PAR (mit drehender Antenne) und diesem "kleinen Panzer" der eigentlich LOADER heißt.......

...aber dieser "kleine Unterschied" zwischen Panzer und LOADER XM 501  wurde ,dem interressierten Publikum von unserem speziell ausgebildeten Standpersonal  sehr ausführlich erklärt.

Wir waren sogar für das "Lokal-Fernsehen" ein lohnenswerter und interessanter "Interviewpartner"

Klick--->

 

Auch zwei kurze Regenschauer ließen den Publikumsstrom nicht versiegen , so das wir fast keine Zeit hatten selber mal eben unseren Stand zu verlassen um etwas zu essen oder  die anderen ausgestellten Geräte zu besichtigen und zu fotografieren.

 

Daher möchte ich mich hier an dieser Stelle auch recht herzlich bei Herrn Christoph L.und seiner FB-Seite "Soldaten? Wir stehen hinter Euch" für die Überlassung einiger Bilder hier bedanken.

Wir von der RAG waren auf jeden Fall sehr zufrieden mit dem Ablauf von diesem Sonntag , denn es waren über 5.000 Besucher zu dem "Tag der offenen Tür" erschienen - Der eine oder andere "alte" NIKIE oder HAWKIE war auch dabei.

So konnte uns auch ein etwas heftiger Regenschauer kurz vor Veranstaltungsende auch nicht aus der Ruhe bringen.....frei nach dem Motto:

 

"Bei uns bleibt keiner im Regen stehen" 

 

....danach schien ja auch wieder die Sonne und es konnte zügig mit mit der Rückverlegung begonnen werden,die eigentlich nur ein paar Minuten dauerte. Denn unser Waffensystemgerät hat ,mit Erlaubnis der Bundeswehr, nur ein paar Meter weiter endlich ein festes Dach über dem Kopf gefunden und somit haben die Schafe ihre "Fallobstwiese" in Rees wieder ganz für sich alleine.

 

 

Wir bedanken uns bei allen, die uns bei dieser Veranstaltung  unterstützt haben - damit wir uns überhaupt in diesem Umfang einer breiten Öffentlichkeit präsentieren  und wir auch ,wieder einmal , zeigen konnten.........

....das es den  "Spirit of the HAWK"  immer noch gibt. 

(für alle Bilder bitte oben anklicken)


 

Semper paratus - RAG-Flugabwehr - Wir sind immer noch at BLAZING SKIES !!!!

solidaritaet-mit-soldaten

Nach oben